Palliativdienste (SAPV), Kinderhospiz und Kinderhospizdienste

Ein Teil der Kinder und Jugendlichen in der außerklinischen Intensivpflege sind lebensbedrohlich und/oder lebensverkürzend erkrankt. Neben der Behandlung der Erkrankung mit ihren Auswirkungen dreht es sich darum, wie der Alltag mit guter Lebensqualität trotz einschränkender Probleme / Symptome der Erkranlkung gut gestaltet werden kann. Eine Aufgabe der Palliativmedizin und - pflege, ob allgemein oder spezialisiert. Mehrere Familien dieser Familien nutzen zur Pflegeentlastung und Stabilisierung die Kinderhospize. Dazu werden einige Familien von ambulanten Kinderhospizdiensten begleitet. Ein Raum für eure Fragen und Erfahrungen hierzu.

    1. Monitor - lehnt die Krankenkasse ihn ab? 2

      • DirkStr
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      346
      2
    3. DirkStr

    1. Besondere Ambulante Palliativsprechstunde für jeden 1

      • Mama Ursula
    2. Antworten
      1
      Zugriffe
      77
      1
    3. DirkStr

Darstellung